Zigarrenschneider

    Zigarrenschneider

    Starker Anschnitt: Entdecken Sie unsere Auswahl an Zigarrenschneidern.
    27 Produkte
    27 Produkte
    5,95 €
    14,95 €
    39,00 €
    Winjet
    59,00 €
    39,00 €
    69,00 €
    6,95 €
    1,99 €
    2,95 €
    1,99 €
    1,50 €
    39,00 €
    49,00 €
    24,95 €
    24,95 €
    24,95 €
    45,00 €
     

    Inhaltsverzeichnis

    Zigarrenschneider online kaufen - Ideal für den Anschnitt

    Zigarrenschneider und andere Utensilien zum richtigen Anschneiden von Zigarren gehören zum Werkzeug bzw. zur Ausrüstung eines jeden Zigarrenliebhabers. Denn ein perfekter Anschnitt sorgt für den optimalen Rauchgenuss. Zigarrenschneider oder Zigarrencutter dienen dazu, den Zigarrenkopf ohne Beschädigung des Deckblattes oder der restlichen Zigarre richtig anzuschneiden. So werden die Rauchkanäle freigelegt und ermöglichen es Ihnen, Ihre Zigarre genussvoll und regelmäßig abbrennend zu rauchen.

    Zigarren lassen sich auf vielfältige Art und Weise richtig anschneiden: Beliebt sind der Bohrer, die Zigarrenschere und klassische Zigarrenschneider beziehungsweise Cutter. Zigarrenabschneider haben in ihren Ausführungen unterschiedliche Vorteile und sind teilweise auch nicht für jede Zigarre gleichermaßen geeignet.
    In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Zigarrenschneider - von Zigarrenscheren über Kerbschneider bis hin zum Schneider in Guillotine-Stil. Schauen Sie sich um und finden Sie Ihren Favoriten. Übrigens, wie Sie eine Zigarre richtig anschneiden, erfahren Sie hier.

    Was ist der klassische Zigarrenschneider?

    Wenn von einem Schneider oder Cutter gesprochen wird, ist zumeist eine Konstruktion mit zwei Klingen, also einer Doppelklinge, gemeint. Zigarren werden mit einem Cutter, insofern jede Klinge ausreichend scharf ist, sehr sauber und unkompliziert angeschnitten. Der Zigarrenabschneider muss von Ihnen einfach nur an der richtigen Stelle am Zigarrenkopf angelegt werden. Der klassische Cutter, der in seiner Form geringfügig an eine Guillotine erinnert, wird durch beherztes Zudrücken betätigt. Wichtig hierbei: Die Klingen sollten stets hochwertig und scharf sein, damit die Zigarre beim Anschnitt nicht zerdrückt wird. 

    So wenden Sie ihn an

    Der Schneider wird von Ihnen am Zigarrenkopf hinter der Kappe an der Schulter, so nennt man das Verbindungsstück der Kappe zur restlichen Zigarre, angelegt. Der Schnitt mit dem Zigarrencutter sollte möglichst glatt und vertikal erfolgen, sodass das das Rauchen durch die freigelegten Rauchkanäle gut und gleichmäßig erfolgen kann. Wichtig ist, dass jede verwendete Klinge ausreichend scharf ist. Achten Sie also darauf, dass die Doppelklingen immer gut gepflegt werden. Ansonsten kann es passieren, dass das Deckblatt durch Quetschungen einreißt. Auch ein Schnitt mit dem Cutter zu weit hinten am Zigarrenkopf – hinter der Schulter – beschädigt das Deckblatt. Im schlimmsten Falle wickelt es sich komplett ab.

    Weitere Werkzeuge für Zigarrenliebhaber: Die Zigarrenschere

    Neben einem Cutter gibt es weitere Werkzeuge, um eine Zigarre optimal anzuschneiden. Die Zigarrenschere zählt hier zu den handlichen Alternativen zum Cutter. Sie wird genauso angewendet.
    In der Tat ist eine Zigarrenschere einfach eine Schere zum Anschneiden von Zigarren. Der Handel bietet oft edel gestaltete Modelle von bekannten Marken, die von Aficionados geschätzt werden.
    Zwar lässt sich die Zigarrenschere ebenfalls leicht bedienen, erweist sich jedoch im Gebrauch weniger handlich als ein Cutter. Heutzutage ist die Zigarrenschere vor allem in Zigarren-Lounges oder Clubs anzutreffen. Im Privatgebrauch finden sich üblicherweise Zigarrenschneider mit Rundöffnung und der einfache Zigarrenbohrer.

    Kerbschneider, V-Cutter und runde Cutter: Eine Frage der Zigarre

    Der V-Schnitt ist bei bestimmten Zigarrentypen noch immer eine gute Option, aber vor allem auch eine Geschmacksfrage. Hier wird der Zigarrenkopf nicht in einem runden Zigarrenschneider mit einem gleichmäßig (und bei guter Ausführung auch rundem) Schnitt rauchfertig gemacht. Stattdessen erzeugt der V-Schneider beziehungsweise Kerbschneider eine Kerbe in das Mundstück der Zigarre. Dies eignet sich vor allem bei Shortfiller-Zigarren. Für Longfiller-Zigarren ist der Kerbschreiber jedoch eher eine Relikt aus Großvaters Zeiten. 

    Nur noch selten in Gebrauch: Das Zigarrenmesser

    Das Zigarrenmesser kommt unter den Aficionados eher noch selten zum Einsatz. Wie bei jedem Werkzeug, das zum Anschneiden der Zigarren genutzt wird, ist eine scharfe Klinge essenziell. Arbeiten Sie mit einem stumpfen Messer, franst die Zigarre an ihrem Ende unter Umständen aus. Ebenfalls erfordert die Anwendung etwas Übung.

    Sonderfall Zigarrenbohrer

    Ein Bohrer für Zigarren funktioniert etwas anders als eine Zigarrenschere oder ein Zigarrenabschneider. Hier schneiden Sie nicht am Zigarrenkopf ein Stück heraus, sondern stanzen eine Rauchöffnung ins richtige Ende Ihrer Zigarre hinein. Daraus ergibt sich direkt, dass Bohrer nicht für alle Zigarrenformen und Ringmaße gleichermaßen geeignet sind. Am Zigarrenkopf spitzere Formen oder auch besonders breite Zigarren lassen sich mit einem Bohrer nicht optimal für das Rauchen vorbereiten.

    So einfach ist die Anwendung des Zigarrenbohrers:

    • Setzen Sie die runde Klinge am Zugende Ihrer Zigarre an
    • Bewegen Sie den Zigarrenbohrer mit drehenden Bewegungen in die Zigarre
    • Ziehen Sie den Bohrer aus der Öffnung hinaus und leeren Sie ihn

    So erhalten Sie eine Öffnung mit großer Oberfläche, ohne dass die Zigarre komplett angeschnitten wurde. Entsprechend schonend ist dieses Verfahren.

    Zigarren schneiden mit Cutter oder Bohrer? Vor- und Nachteile

    Während das Rauchen von Zigarren selbst vor allem eine Frage des Geschmacks ist, lässt sich gut erörtern, wann Sie besser zum Zigarrenbohrer und wann zum klassischen Zigarrenabschneider greifen.

    Der Bohrer eignet sich unter folgenden Bedingungen gut:

    • die Zigarre hat ein flaches Ende
    • die Zigarre ist nicht übermäßig breit
    • die Zigarre hat ein empfindliches Deckblatt

    Für spitze Formate und sehr breite Zigarren eignet sich ein Zigarrenbohrer also nicht. Er kann aber mittelgroße Formate mit flachem Ende besonders schonend (für das Deckblatt) rauchfertig machen. Sie können einen Bohrer auch oftmals in Form eines Schlüsselanhängers oder in ähnlichem Format erwerben. Das kann praktisch sein.

    Ein Zigarrenschneider kann, wie auch die Zigarrenschere, jedes Format schneiden – außer der Durchmesser bzw. das Ringmaß der Zigarre ist dicker als der Durchmesser des Zigarrenschneiders. Probleme gibt es allenfalls bei Zigarren, bei denen die Schulter und das Deckblatt besonders empfindlich sind. Ist hier die Klinge nicht scharf genug, riskieren Sie, die Zigarre zu beschädigen. Dies kann das spätere Rauchen beeinträchtigen. Deshalb ist beim Umgang mit dem Cutter etwas Übung gefragt, damit Sie beherzt und in einem Schritt den Schnitt richtig setzen können.

    Insgesamt ist der Zigarrenabschneider beziehungsweise Cutter oft das Mittel der Wahl, um eine Zigarre für das Rauchen vorzubereiten. Der Zigarrenbohrer ist allerdings, vor allem bei in der Größe passenden Formaten, eine wunderbare, leicht zu nutzende Möglichkeit. Auch die Tatsache, dass mit einem guten Bohrer kaum Tabakbrösel in der Rauchöffnung zurückbleiben, ist für einige Raucher von Zigarren ein Argument.

    Die Klingenschärfe ist entscheidend

    Es kann gar nicht oft genug betont werden, dass eine scharfe Klinge essenziell für das Anschneiden einer Zigarre ist. Entscheiden Sie sich für einen qualitativ hochwertigen Zigarrenschneider, wie Sie ihn in u.a. unserem Onlineshop finden, kommen meist sehr robuste Edelstahlklingen zum Einsatz. Diese zeichnet ebenfalls aus, dass sie mehrfach gehärtet wurden. Achten Sie bei der Handhabung unbedingt auf die korrekte Anwendung des Zigarrenschneiders. Da die Klingen extrem scharf sind, kann bei unsachgemäßer Gebrauch zu Verletzungen führen. Zudem sind Zigarrenschneider kein Spielzeug! Guillotinencutter teilen nicht nur Name und Optik mit dem Gerät, welches während der Französischen Revolution traurige Popularität erlangte. Testen Sie die Klingenschärfe nicht bitte mit den eigenen Fingern. 

    Wird der Schnitt nicht mehr präzise ausgeführt und die Zigarre franst an der Schnittstelle aus, deutet dies auf eine unscharfe Klinge hin. Ein Fachhändler kann Ihnen diese nachschärfen lassen. 

    Den richtigen Zigarrenschneider auswählen bei World of Smoke

    Der perfekte Zigarrencutter ist leicht zu handhaben und kommt mit nahezu jedem Zigarrenformat klar. Neben der Bedienfreundlichkeit sind scharfe Klingen und ein gut angesetzter, sauber ausgeführter Anschnitt wichtig. Beachten Sie auch das Ringmaß Ihrer bevorzugten Zigarren. Manche Cutter kommen mit besonders dicken Zigarren nicht optimal zurecht. Ein sauberer Schnitt muss stets möglich sein.
    Mit dem Bohrer haben Sie ebenfalls eine einfache Handhabung für bestimmte Zigarrenformen, insbesondere für mittelgroße und kleine Zigarren mit flachem Zigarrenkopf. 

    Für welches Werkzeug Sie sich schließlich entscheiden, liegt bei Ihnen und Ihren bevorzugten Zigarren und Genussgewohnheiten.

    Bei World of Smoke kennen wir uns mit dem Rauchgenuss aus. Seit 1899 im Familienbesitz, ist World of Smoke ein Experte rund ums Thema Rauchen und Rauchzubehör. Entsprechend finden Sie hier auch den richtigen Zigarrenschneider oder auch Bohrer für Ihre liebsten Zigarren.

    Bestellen Sie direkt online das passende Utensil für Ihren Zigarrengenuss. Der richtige Anschnitt sorgt schließlich für den optimalen Rauchgenuss. Mit dem passenden Cutter oder Bohrer haben Sie es in der Hand, Ihre Zigarre für den optimalen Geschmack zu öffnen.

    Zuletzt angesehen